alt="Cannabispräparaten bei chronischen Schmerzen"

Cannabispräparaten bei chronischen Schmerzen

Index

Evidenz der Wirksamkeit und Sicherheit von Cannabispräparaten bei chronischen Schmerzen

Aktuelle systematische Übersichtsarbeiten (SRs) kommen zu unterschiedlichen Schlussfolgerungen zur Wirksamkeit und Sicherheit von Cannabispräparaten bei chronischen Schmerzen. Dieser Artikel stellt eine methodenkritische Übersicht aktueller SRs von randomisierten kontrollierten Studien (RCTs) mit Cannabispräparaten bei chronischen Schmerzen dar.

HintergrundSeit März 2017 ist die Kostenübernahmevon medizinischem Cannabis im Sozi-algesetzbuch V geregelt. Mit dem Ge-setz wurde das in Deutschland norma-lerweisefürArzneimittelgeltendeSystemausZulassungsverfahren,früherNutzen-bewertung und Preisverhandlung kom-plett umgangen.

Der Gesetzgeber hat be-schlossen, keine Begrenzungen bezüg-lichderIndikationenbeiderAnwendungvon Cannabisarzneimitteln festzulegen.Lediglich für die Erstattung der Kostenbesteht ein Genehmigungsvorbehalt beiden Krankenkassen.DieBundesärztekammerhattesichimVorfeld des Gesetzes aufgrund der un-zureichenden Datenlage zu Wirksamkeitund Risiken gegen die Verschreibungs-fähigkeit von Cannabisblüten ausgespro-chen [1].

Die Umgehung der Standardsder Arzneimittelzulassung für Cannabis-blüten geschah auch in anderen Ländernund hat kritische Äußerungen der wis-senschaftlichen Fachgesellschaften her-vorgerufen [2–4].

Im Cannabisreport der Barmer Er-satzkasse BEK [5] wird festgestellt,dass chronische Schmerzen im Jahr2017 die häufigste Indikation für dieVerschreibung von Cannabispräpara-ten (Dronabinol; Nabilon; Cannabis-blüten= Medizinalhanf= medizinischesCannabis; Cannabisextrakte) waren. Mitrandomisierten kontrollierten Studien(RCTs) sowie narrativen und systemati-schen Übersichtsarbeiten mit und ohneMetaanalysen zu Wirksamkeit, Verträg-lichkeit und Sicherheit von Cannabisprä-paratenbeichronischenSchmerzenließesich überprüfen, ob die Bedingungen derArzneimittelbehörden für die Zulassungvon Arzneimitteln und die Kriterieneiner evidenzbasierten Medizin, z.B. dieder Cochrane Collaboration, bezüglichdes Nutzens von Cannabispräparaten er-füllt sind. Diese Anforderung liegt aberüber den Anforderungen, die das Gesetzfür eine Verordnung von Cannabisarz-neimitteln festgelegt hat.

Dabei betrittder Leser von RCTs und Übersichtsar-beiten ein methodisches Minenfeld: Diebeschriebenen (statistischen) Effekte derCannabispräparate zur Schmerzredukti-onreichtenvonnichtvorhandenbisstarkund die Qualität der festgestellten Evi-denz von gering bis mäßig. Befürwortereiner Therapie mit Cannabispräpara-ten zitieren die Übersichtsarbeiten mitpositiven Schlussfolgerungen, Skepti-ker die mit vorsichtigen bzw.

negativenSchlussfolgerungen [6].Die vorliegende Übersichtsarbeit willGründe für die unterschiedlichen Er-gebnisse und Schlussfolgerungen vonsystematischen Übersichtsarbeiten dar-stellen.

Sie will den Leser sensibilisieren,Original- und Übersichtsarbeiten kri-tisch zu lesen. Auch Publikationen ineiner hochrangigen Zeitschrift könnenmethodische Fehler und ungerechtfer-tigte Schlussfolgerungen enthalten.Die Grundlage dieser Übersichtsar-beit sind systematische Literatursuchender Autoren für eigene systematischeÜbersichtsarbeiten mit Metaanalysenbzw.

Systematische Übersichten vonÜbersichtsarbeiten zu Medizinalhanfund cannabisbasierten Arzneimittelnbei chronischen Schmerzen im Allge-meinenundneuropathischenSchmerzenim Besonderen [7–10], die für diesenBeitrag aktualisiert wurden.

 

Unsere Produkte sind nicht dazu bestimmt, Krankheiten zu diagnostizieren, zu behandeln, zu heilen oder vorzubeugen. Sie dürfen sich auf die Informationen auf dieser Webseite nicht als Alternative zum medizinischen Rat Ihres Arztes oder eines anderen professionellen Gesundheitsdienstleisters verlassen. Die Informationen auf dieser Webseite sind keine Ratschläge und sollten auch nicht als solche behandelt werden. Lamacoppa Leaf Sciences Produkte sind kosmetische Produkte, in deren Formulierung nur kosmetische Inhaltsstoffe verwendet werden, die der aktuellen Gesetzgebung entsprechen. Mit besonderem Bezug auf CBD wird angegeben, dass es nur aus nicht verbotenen Teilen der Cannabis Sativa L-Pflanze extrahiert wurde. In jedem Fall sind alle Produkte von Lamacoppa Leaf Sciences keine Arzneimittel und beeinflussen die biochemischen Prozesse des Menschen nicht wesentlich.

0
    Wagen
    Ihr Warenkorb ist leerZurück zum Shop

      Congratulations!
      You have Free shipping discount now!